Tischlerei KOUT GesmbH

1964 – Gründung des Unternehmens durch Hr Adolf KOUT, damals mit 24 Jahren einer der jüngsten Tischlermeister von Wien. Der damalige Firmenname lautete auf Adolf KOUT. Als Möbeltischlerei gegründet, wurden in den nachfolgenden Jahren auch Bau- und Fußbodentischlerarbeiten zusätzlich ausgeführt. Am heutigen Standort wurde die Firma vergrößert und der Mitarbeiterstand erhöht.

1999/2000 – Brand im Unternehmen. Zum Jahreswechsel 1999/2000 kommt es durch eine Feuerwerkskörper zu einem Brand im Dachgeschoss des Maschinengebäudes, der eine Fertigung im maschinellen Bereich unmöglich macht. Die Gesamtsanierung des Schadens dauert fast 7 Monate. Trotzdem konnte mit der Unterstützung anderer Unternehmen der Betrieb weitergeführt werden. Dies war der Beginn vieler Kooperationen, die auch heute noch ein wichtiger Geschäftsbereich des Unternehmens sind.

2002/2003 – Umwandlung in eine GesmbH und Geschäftsübernahme. Die Firma Adolf KOUT wurde umgewandelt in die Tischlerei KOUT GesmbH und gleichzeitig von Hr Kout an Hr Ing Andreas Distel verkauft, der ab 1997 die Betriebsleitung des Unternehmens schrittweise übernommen hat.

Unter der Leitung von Hr Ing Distel wurde die Spezialisierung im Sanierungsbereich, sowie die Montage von Feuer- und Sicherheitstüren zu einem der wichtigsten Betätigungsbereiche der Firma.

2004 – ÜA-Zertifizierung des Unternehmens für Feuerschutztüren.

Lehrlingsausbildung. Die Lehrlingsausbildung ist ein wichtiger Bereich in der langjährigen Firmengeschichte. Viele der Fachkräfte im Unternehmen haben das Handwerk im Betrieb erlernt und sind heute eine wichtige Teil der Erfolgsgeschichte des Unternehmens.

Lackieranlage – Die Betriebsanlage wurde in den Jahren 2006/2007 erneut umgebaut und erweitert. Die Schaffung von Sozialräumen, Besprechungsbereichen und Herstellung einer kleinen, aber für die Sanierung gut geeigneten Lackieranlage, ermöglichten einen weiteren Ausbau der Betätigungsbereiche.

2010 – Übernahme der Tischlerei A-Z GmbH. Die Firma, ein ehemaliger Partner, wurde mit dem gesamten Personal, Räumlichkeiten und Fuhrpark übernommen.

Barrierefreiheit – Hr Ing Distel hat am Normungsinstitut die Ausbildung inkl Prüfung absolviert. Dies ist ein wichtiger Bereich für die Zukunft. Als Experte für barrierefreies Bauen mit der Zertifikatsnummer P 002079 ist er beratend tätig.

Normung – Das Unternehmen, vertreten durch Hr Ing Distel, ist aktiv in der Normungsarbeit im Austrian Standards tätig.

Spezialisierung – Das Unternehmen ist in den letzten Jahren vermehrt auf die Ausführung von Bautischlerarbeiten (Türen, Fenster, Böden), in den Bereichen Sanierung und Neuanfertigung,  abgestimmt worden. Möbelarbeiten werden nur in bestimmten Bereichen ausgeführt – dies wird mit dem jeweiligen Kunden abgestimmt.

Home
Up